TSG Nordhorn erfolgreich bei Tanzturnier „Dance Comp“


Wuppertal, 07.07.2019


TSG Nordhorn erfolgreich bei Tanzturnier „Dance Comp“

Auf dieses Event am ersten Juli-Wochenende hatten sich die Turnierpaare der TSG Nordhorn lange gefreut: die Dance Comp, das internationale Tanzturnier in Wuppertal, das im Jahr 2004 erstmalig stattfand.

TSG Nordhorn erfolgreich bei Tanzturnier „Dance Comp“

Nadine Hembrock und Kevin Schrapp tanzten sich in das vordere Feld der Hauptgruppe B Standard. Foto: privat

 

Ausgetragen wurde dieser dreitägige Wettbewerb in den drei Sälen der Historischen Stadthalle mit ihrem außergewöhnlichen Ambiente. Im schönen „Großen Saal“, dem Herzstück der barocken Anlage, wurden auf höchstem Niveau die 13 World DanceSport Federation-Turniere (WDSF) in Latein und Standard ausgetragen. Die Veranstalter erhielten fast 2500 Anmeldungen aus 37 Nationen zu den 73 Turnieren von Einsteigerniveau (D) bis hin zur höchsten Leistungsklasse S. Sogar aus Hongkong reisten Tänzer zu dem drittgrößten deutschen Tanzturnier. Die TSG-Nordhorn entsandte vier Paare der Altersklasse „Hauptgruppe“ und vier Senioren-Paare nach Wuppertal.

Luc Broder Albrecht und Luise Maul, die sich in der Deutschland-Rangliste derzeit auf Platz 7 der leistungsstärksten Altersklasse Hauptgruppe befinden, starteten am Samstag im „Nachwuchs-Turnier“ WDSF Rising Star. Dies ist ein internationales Turnier, in dem die Paare der Weltrangliste 1-50 nicht startberechtigt sind. Hier erzielten die beiden einen guten 19. Platz von 69 Startern. Nur vier deutsche Paare lagen in der Wertung über Albrecht/Maul. Am Sonntag belegten sie einen 42. Platz im WDSF World Open in einem international sehr starken Feld aus 94 Teilnehmern.

Auch Thomas Ledebuhr und Ivonne Pool, die erst kürzlich ein sehr gutes Ergebnis in Braunlage erzielten (9. Platz von 63 im Turnier Goldene 55), überzeugten die Wertungsrichter. Sie errangen im WDSF Senioren III einen hervorragenden 58-59 Platz von 180 Teilnehmern. Sehr erfreut waren auch Kevin Schrapp und Nadine Hembrock über ihr Abschneiden in der Hauptgruppe B Standard: 17. Platz von 41 Startern. Kevin Schrapp: „Es war ein super Gefühl in dieser historischen Kulisse zu guter Musik tanzen zu dürfen. Das Publikum hat begeistert angefeuert“.

Gleich viermal starteten Hans-Jörg Strötker und Ulrike Hillebrand. Als eine ihrer besten Leistungen konnten sie einen 78-81 Platz von 178 im WSDF Senioren II verbuchen. Außerdem erkämpften sie sich einen 14-17. Platz von 35 in der Senioren II A, 14.-15. Platz von 19 in der Senioren I A und einen 6. Platz von 18 in der Senioren II A.

Weitere Ergebnisse: Laura Bor und Mattis Büttelmann: Standard C:: Platz 14-15 von 24-25 und 14. Platz von 29 in D Latein. Thorben Hangbers und Elena Niehoff: Hauptgruppe C: Platz 26 von 36 Rainer und Gitta Koning: Platz 149-152 von 178 im WDSF Senioren II, 18. Platz von 35 in der Senioren II A, 10. Platz von 18 in der Senioren II A. Torsten und Margarete Projahn: Platz 153-156 von 178 im WDSF Senioren II und 81-83. Platz von 91 im WDSF Senioren I. TSG Nordhorn